Vitamin B schlecht bei Diabetes-Nierenerkrankung

Mehr zu den Themen Diabetes, Vitamine, Gesundheit, Medikamente
  • Autor: 
  • Artikel: 30.04.2010
Vitamin B-Tabletten

Anzeigen

Für Patienten mit diabetesbedingten Nierenerkrankungen kann eine Vitamin-B-Therapie gefährlich sein: Sie verschlimmert oft die sogenannte Diabetische Nephropathie, wie nun kanadische Forscher in einer Studie zeigen.

mp Düsseldorf - Für Patienten mit diabetesbedingten Nierenerkrankungen kann eine Vitamin-B-Therapie gefährlich sein: Sie verschlimmert oft die sogenannte Diabetische Nephropathie, wie nun kanadische Forscher in einer Studie zeigen. Die Experten von der University of Western Ontario untersuchten 238 Diabetiker, die an Nierenerkrankungen litten und täglich Vitamin-B-Tabletten einnahmen. Bei diesen Menschen verschlechterte sich die Leistung der Nieren und es trat zudem ein doppelt so hohes Risiko für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie für Schlaganfälle auf.

 Gesunde Menschen scheiden überflüssiges Vitamin B über den Urin aus. Liegt hingegen eine Nierenerkrankung vor, sind die Betroffenen laut den Wissenschaftlern nicht dazu in der Lage, die Vitamine auszuscheiden. Sicherheitshalber sollten die Erkrankten deshalb nur kleine Dosen Vitamin B erhalten, regen die Forscher in ihrem Bericht im Fachmagazin "JAMA" an. mp/sm

Weiterführende Links:

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage