Untersuchung: Übergewichtige Menschen haben weniger Sexualpartner

Mehr zu den Themen Adipositas, Sexualität, Männer, Frauen
  • Autor: 
  • Artikel: 10.02.2011
Übergewichtige Männer und Frauen haben weniger Sexualpartner

Anzeigen

Im Vergleich zu normalgewichtigen Menschen haben dicke Männer und Frauen weniger Sexualpartner. Je mehr Kilos sie auf die Waage bringen, umso weiter sinkt die Wahrscheinlichkeit auf einen Gegenpart im Bett.

mp Düsseldorf - Übergewichtige und fettleibige Menschen haben weniger Sexualpartner als Normalgewichtige. Während Männer mit zu viel Pfunden auf den Rippen pro Jahr durchschnittlich nur eine Frau fürs Bett finden, können zu dicke Frauen noch nicht mal einen Gespielen im gleichen Zeitraum auf sich aufmerksam machen. Je höher das Gewicht ausfällt, um so geringer ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Partner.

Dafür neigen die pfundigen Männer im Vergleich zu normalgewichtigen Geschlechtsgenossen zu Impotenz (erektiler Dysfunktion). Die schwergewichtigen Frauen im Alter unter 30 Jahren trifft im Gegenzug vier Mal häufiger eine ungewollte Schwangerschaft als schlanke Frauen. Wie eine Untersuchung französischer Wissenschaftler vom Centre for Research in Epidemiology and Population Health (CESP)[1] ergeben hat, vernachlässigen diese Frauen häufiger die Verhütung. Die Untersuchung basiert auf Angaben von insgesamt mehr als 10 000 Männern und Frauen im Alter von 18 bis 69 Jahren. Von den 5 535 Frauen waren 1 010 übergewichtig und 441 fettleibig, von den 4 635 Männern 1 488 übergewichtig und 350 adipös. mp/kosi

Quelle / Weiterführende Informationen

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage

Passende Ärzte