Tipp: Reiseübelkeit vorbeugen

Mehr zu den Themen Entspannung, Übelkeit, Unwohlsein, Magen
  • Autor: 
  • Artikel: 23.06.2010
Im Flieger sollte man bei Reiseübelkeit den Sitz zurückklappen, sich hinlegen...

Anzeigen

Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Doch das Erreichen des Reiseziels wird für viele Menschen zum Problem: Ihnen macht Reiseübelkeit zu schaffen. Einige Tipps helfen für einen guten Start in den Urlaub.

mp Düsseldorf - Die Urlaubszeit ist die schönste Zeit des Jahres. Doch das Erreichen des Reiseziels wird für viele Menschen zum Problem: Ihnen macht Reiseübelkeit zu schaffen. Einige Tipps helfen für einen guten Start in den Urlaub.

Im Auto empfiehlt es sich, die Augen geradeaus zu richten, in Fahrtrichtung nach vorn zu sitzen und nicht seitwärts aus dem Fenster zu schauen. Der Fahrer selbst wird nicht reisekrank, sondern nur die Mitfahrer. Am besten ist es, neben dem Fahrer und nicht im Fond Platz zu nehmen. Während der Autofahrt sind häufig Pausen an der frischen Luft hilfreich. Ist man mit dem Schiff unterwegs, sollte man sich nicht im Innenraum aufhalten. Besser ist es an Deck zu gehen, sich den Bootsbewegungen anzupassen und den Horizont im Blick zu behalten. Im Flieger sollte man den Sitz zurückklappen, sich hinlegen und die Augen schließen. Zwischendurch kann es helfen, aufzustehen und langsam hin- und herzugehen. Für manche Betroffene ist es lindernd, über Kopfhörer leise Musik zu hören.

Grundsätzlich gilt: Vor der Reise nur leicht verdauliche Mahlzeiten zu sich nehmen und auf Alkohol, Kaffee und Tabakkonsum verzichten. Eine Autofahrt ist ausgeschlafen und in Ruhe anzutreten. Heftige Gerüche wie beispielsweise üble Essens-, Benzin- oder Toilettengerüche vermeiden, da das Unwohlsein dadurch verschlimmert wird. Zur Reiseübelkeit neigende Beifahrer sollten während der Fahrt nicht lesen, weder Buch noch Landkarte oder Stadtplan. Falls diese vorbeugenden Maßnahmen nicht helfen, sind Medikamente eine Lösung. In der Apotheke gibt es verschiedene Arzneimittel gegen Reiseübelkeit. Am häufigsten werden Präparate der Substanzgruppe Dimenhydrinat eingesetzt. Diese sind nicht verschreibungspflichtig. Wer eine pflanzliche Alternative bevorzugt, kann auf Ingwer zurückgreifen: Vor Reiseantritt ein Stück Ingwerwurzel roh kauen oder Ingwertee trinken. Außerdem gibt es Ingwer-Tabletten. mp/al

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage

Passende Ärzte