Obst und Gemüse verhindern nur wenige Krebsfälle

Mehr zu den Themen Krebs, Ernährung
  • Autor: 
  • Artikel: 07.04.2010

Anzeigen

Nur wenige Krebsfälle können durch den Verzehr von viel Obst und Gemüse verhindert werden. Zu diesem Ergebnis sind nun internationale Experten in einer Studie mit Patientendaten aus zehn europäischen Ländern gekommen.

mp Düsseldorf - Nur wenige Krebsfälle können durch den Verzehr von viel Obst und Gemüse verhindert werden. Zu diesem Ergebnis sind nun internationale Experten in einer Studie mit Patientendaten aus zehn europäischen Ländern gekommen. Bisher hatte man der pflanzlichen Kost eine sehr viel höhere Schutzwirkung zugesprochen. Doch laut den Wissenschaftlern der Mount Sinai School of Medicine in den USA reduziert ein um 200 Gramm gesteigerter täglicher Obst- und Gemüseverzehr das Krebsrisiko nur um weniger als drei Prozent.

Dennoch weisen die Forscher darauf hin, dass frische pflanzliche Lebensmittel wichtig für den Körper sind und ihn mit Vitaminen, Mineral- und anderen Nährstoffen versorgen. Deshalb empfiehlt es sich, pro Tag fünf Portionen Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, was einer Gesamtmenge von 650 Gramm entsprechen sollte. mp/sm

Themen Krebs, Ernährung

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage