Muttermilch hilft Babys gegen Bauchkrämpfe

Mehr zu den Themen Baby, Ernährung
  • Autor: 
  • Artikel: 04.06.2010
Stillen hilft gegen Bauchkrämpfe

Anzeigen

Muttermilch kann Babys offenbar vor Bauchkrämpfen schützen. Diese Wirkung soll auf eine probiotische Substanz zurückgehen, die in der Muttermilch enthalten ist. Entdeckt haben dies nun kanadische Forscher.

mp Düsseldorf - Muttermilch kann Babys offenbar vor Bauchkrämpfen schützen. Diese Wirkung soll auf eine probiotische Substanz zurückgehen, die in der Muttermilch enthalten ist. Entdeckt haben dies nun kanadische Forscher. Verantwortlich für die positive Wirkung ist demnach das gutartige Bakterium namens Lactobacillus reuteri. Es kann laut dem Bericht der Experten im Fachmagazin "FASEB Journal" zu einer Minderung der Stärke der Muskelverkrampfungen im Darm beitragen. Ziehen sich die Muskeln nicht so stark zusammen, ist dies für die Neugeborenen mit weniger Schmerzen verbunden. Deshalb gehen die Wissenschaftler davon aus, dass eine vermehrte Aufnahme des Bakteriums über die Muttermilch die Gefahr für das Auftreten von Darmkrämpfen bei den Babys senken könnte. mp/sm

Weiterführender Link:

Themen Baby, Ernährung

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage