Höhere Säuglingssterblichkeit durch Hausgeburten

Mehr zu den Themen Baby, Hausgeburt, Geburt, Fehlgeburt
  • Autor: 
  • Artikel: 05.07.2010
Hausgeburt: Sterberisiko für Babys US-Studie größer als bei Krankenhausgeburten.

Anzeigen

Durch geplante Hausgeburten verdreifacht sich das Sterberisiko für Säuglinge verglichen mit einer Krankenhausgeburt. Zu diesem Ergebnis sind nun US-amerikanische Forscher gekommen.

mp Düsseldorf - Durch geplante Hausgeburten verdreifacht sich das Sterberisiko für Säuglinge verglichen mit einer Krankenhausgeburt. Zu diesem Ergebnis sind nun US-amerikanische Forscher durch die Analyse zahlreicher Studien aus aller Welt gekommen. Hauptgründe für die häufigeren Todesfälle nach geplanten Hausgeburten sind Probleme mit der Atmung und eine ausbleibende Wiederbelebung. In Krankenhäusern wird meist eine intensivere Geburtshilfe durch medizinisches Personal geleistet. Kommt es dann zu Komplikationen, werden Rettungsmaßnahmen für die Neugeborenen eingeleitet.

Im vergangenen Jahr hatten niederländische Wissenschaftler dagegen bewiesen, dass Hausgeburten für die Babys genauso sicher sein sollen wie Entbindungen in Krankenhäusern. Sowohl in den Niederlanden als auch in den USA sind Hausgeburten deutlich häufiger als in Deutschland. Hierzulande kommen kaum Kinder zu Hause zur Welt. mp/sm

 

Weiterführende Informationen

Themen Baby, Hausgeburt, Geburt, Fehlgeburt

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage