Fastfood macht schneller alt

  • Autor: 
  • Artikel: 30.04.2010
Fastfood macht alt

Anzeigen

Der Verzehr von viel Fastfood und Limo kann den Alterungsprozess beschleunigen und zu einem frühzeitigen Tod führen. Ein wichtiger Grund dafür sind hohe Phosphatgehalte in den Speisen und Getränken, sind US-Forscher überzeugt.

mp Düsseldorf - Der Verzehr von viel Fastfood und Limo kann den Alterungsprozess beschleunigen und zu einem frühzeitigen Tod führen. Ein wichtiger Grund dafür sind hohe Phosphatgehalte in den Speisen und Getränken, sind US-Forscher überzeugt.

 In vielen verarbeiteten Lebensmitteln kommen Phosphate als Säuerungsmittel, Säureregulatoren, Emulgatoren, Schmelzsalz und als Konservierungsmittel zum Einsatz. Gängig sind in deutschen Lebensmitteln zum Beispiel Phosphorsäure (E 338) und Natriumphosphat (E 339).

 Nehmen gesunde Menschen zu viel Phosphat auf, wird der Überschuss dieses Stoffes normalerweise über die Nieren ausgeschieden. Wird dem Körper allerdings permanent zu viel Phosphat mit der Nahrung zugeführt, kann dies gemäß den Experten von der Harvard School of Dental Medicine auf die Dauer zu einer Beschleunigung der Alterung des Körpers führen. Die Wahrscheinlichkeit von Nierenerkrankungen steigt laut dem Bericht im Fachmagazin "FASEB Journal", darüber kann es zu Arterienverkalkung kommen. Arbeiten die Nieren nicht mehr richtig, wird weniger Phosphat über sie ausgeschieden und die Stoffmenge steigt im Blut deutlich, woraus sich weitere Folgeschäden ergeben können.

 "Menschen benötigen eine gesunde Ernährung, und der Verzehr der richtigen Phosphatmenge könnte ein wichtiger Faktor für ein gesundes Leben und die Langlebigkeit sein", erklärt Dr. M. Shawkat Razzaque.mp/sm

Weiterführende Links:

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage