Erste Hilfe: Herzmassage wichtig

Mehr zu den Themen Herzstillstand, Erste Hilfe, Herzmassage
  • Autor: 
  • Artikel: 15.10.2010

Anzeigen

Ersthelfer sollten bei einem Menschen mit Herzstillstand lieber eine Herzmassage als eine Mund-zu-Mund-Beatmung anwenden. Wird das rhythmische Pressen des Brustkorbs optimal ausgeführt, steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit um 22 Prozent.

mp Düsseldorf - Ersthelfer sollten bei einem Menschen mit Herzstillstand lieber eine Herzmassage als eine Mund-zu-Mund-Beatmung anwenden. Wird das rhythmische Pressen des Brustkorbs optimal ausgeführt, steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit um 22 Prozent. Zu diesem Ergebnis sind nun Experten aus Österreich gekommen. Diese Verbesserung ergibt sich demnach beispielsweise dann, wenn die Helfer von Profis - zum Beispiel telefonisch - angeleitet werden. Leistet dagegen ein Laie erste Hilfe, versprechen beide Methoden dieselben Erfolgsquoten: Von ihnen geht eine Steigerung der Überlebenswahrscheinlichkeit des Erkrankten um acht Prozent aus. Das berichten die Mediziner nun im Fachmagazin "The Lancet".  mp/sm

Weiterführende Informationen

Themen Herzstillstand, Erste Hilfe, Herzmassage

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage

Passende Ärzte