Alter schränkt Gefahrenwahrnehmung nicht ein

Mehr zu den Themen Altersbedingt
  • Autor: 
  • Artikel: 31.05.2010
Autofahren

Anzeigen

Fortschreitendes Alter reduziert die Fähigkeit zur Gefahrenwahrnehmung von Auto fahrenden Senioren nicht. Ältere Fahrer sind laut einer israelischen Studie sogar besser dazu in der Lage, brenzlige Situationen zu erkennen, als junge Fahrzeuglenker.

mp Düsseldorf - Fortschreitendes Alter reduziert die Fähigkeit zur Gefahrenwahrnehmung von Auto fahrenden Senioren nicht. Ältere Fahrer sind sogar besser in der Lage, brenzlige Situationen zu erkennen als junge, unerfahrene Fahrzeuglenker. Zu diesem Ergebnis sind nun Experten der israelischen Ben-Gurion-Universität des Negev (BGU) gekommen. Laut ihrem Bericht im Fachmagazin "Accident Analysis & Prevention" ist die Fahrerfahrung ein entscheidender Faktor, der das Bewusstsein für potenzielle Gefahren steigert. Ältere Fahrer konzentrieren sich offenbar mehr auf möglicherweise gefährliche Situationen, wenn sie sich beispielsweise einer Kreuzung nähern oder einen Fußgänger am Bordstein stehen sehen. mp/sm

Weiterführender Link:

Themen Altersbedingt

Gesundheitsfragen zum Thema

Stellen Sie hier Ihre individuelle Gesundheitsfrage

Passende Ärzte